GREMO Harvester 1350VT


Skotare 1350VT Skotare 1350VTSkotare 1350VT

 

Gremo Forwarder 1350VT – voller Zug und volle Fahrt. Ohne einen Finger zu bewegen.

Skotare 1350VTDieser verfügt über ein kontinuerliches und stufenloses hydrostatisches Transmissionssystem namens Gre-VT (Grevete). Der Gre-VT bedeutet einen neuerlichen Techniksprung, den Gremo als erste an Forstmaschinen einführt. Die einzigartige Transmission verkürzt die Arbeitszykel und erhöht damit Leistung und Wirtschaftlichkeit. Die hydrostatische Pumpe treibt zwei Hydrostatmotoren, die über ein Getriebe mechanisch mit der Kardanaxel gekoppelt sind. Der Fahrer muss nicht schalten, aber kann den Geschwindigkeitsbereich wählen, entweder 0-11,8 km/h oder 0-25 km/h. In Fahrstellung 1 sind beide Motoren immer zugeschaltet. Man wählt diese Fahrstellung, wenn die Geschwindigkeit 11,8 km/h nicht überschreiten soll. In Fahrstellung 2 sind beide Hydrostatmotoren ebenfalls von Start an zugeschaltet. Der größere von beiden wird jedoch automatisch ausgekuppelt, sobald die Geschwindigkeit 11,8 km/h überschreitet. Ein- und Auskuppeln werden von Gre-Control gesteuert, ein von Gremo entwickelts Programm.

Das einzigartige des Systems ist, dass der Gremo 1350VT von Start an mit einer Geschwindigkeit von zwischen 0-25 km/h gefahren werden kann, ohne Unterbrechung durch den Schaltvorgang und mit maximaler Zugkraft. Man kann also auch in Fahrstellung 2
mit maximaler Zugkraft starten. Die Zugkraft beträgt volle 18,4 kN, und das System liefert höhere Zugkraft über den gesamten Geschwindigkeitsbereich.

Für ein richtig gutes Ergebnis ist jedoch ein großer und starker Dieselmotor mit hohem Drehmoment erforderlich. Gremo hat hier einen Stufe 3 Common-Rail Cummins 6-Zyl.Motor mit 6,7 Liter Hubraum gewählt. Dieser entwickelt 191 PS schon bei 1700 Upm. und liefert unglaubliche 900 Nm schon bei so niedrigen Drehzahlen wie 1200-1475 Upm. Es handelt sich nebenbei gesagt um denselben Motor wie im Harvester 1050H, wo der 220 PS Motor des 1350VT zum Zwecke der Kraftstoffersparnis auf 1700 Upm. abgeregelt ist. Mehr Kraft braucht man doch ohnehin nicht.

Um die Reinigung der Kühler zu erleichtern, wird der Kühlerventilator von einem hydraulischen Motor angetrieben. Die Ventilatorgeschwindigkeit wird dem Kühlbedarf angepasst durch Gre-Control gesteuert. Diese Steuerung bewirkt auch alle 30 Minuten und für 10 Sekunden eine gegenläufige Rotation des Ventilators zum Sauberblasen der Kühler. Diese Finesse ist kürzlich auch am Harvester Gremo 1050H eingeführt worden.

Die Kranpumpe hat 145 ccm Volumen und wird via GreControl elektronisch gesteuert. Das bedeutet, dass man bei vorbestimmter Drehzahl verschiedene Förderleistungen zwecks Anpassung an verschiedene Arbeitsaufgaben, Krantypen und persönliche Fahrweisen wählen kann. Dies ermöglicht auch einen niedrigeren Kraftstoffverbrauch.

Gremo 1350VT , 1050F und 1050H sind mit derselben Ausführung von Fahrerkabine ausgestattet, alle mit dem Gremo Produktmerkmal – die Sicht. Die gute Kurzdistanzsicht und die Übersicht über den Arbeitsbereich sind unübertroffen, meinen viele. Gute Sichtverhältnisse ermüden weniger, was für die Arbeitsleistung des Fahrers während der gesamten Arbeitsschicht von großer Bedeutung ist.