Aussen Harvester 1050H - Innenraum


Information om datorn Information om värmeskåp & dryckhållare Information om klimatanläggning Information om instrumentpanelen Information om IQAN Information om kranspakar Information om kranspakar

Ein intelligent gestaltetes Fahrerhaus!

Für bequemes Arbeiten ist der Arbeitsplatz ergonomisch gestaltet mit allen Anzeigen and Bedienungselementen in bequemer Reichweite.

Der luftgefederte elektrisch beheizte Fahrersitz wird mit einem leichten Druck auf den Knopf neben dem rechten Kranhebel freigegeben bzw. gesperrt. Als Option ist der Fahrersitz lieferbar mit Belüftung, Sitzlehnenverstellung oder elektrisch/luftgesteuerte Seiten- und Rückenstützen.

Das Fahrerhaus ist ausgestattet mit einem Monitor für den Aptierungscomputer und die IQAN Experience Steuerung. Die weitere Ausstattung umfasst einen Radio/CD-Player mit vier Lautsprechern, Rückspiegel, Verbandkasten, Sonnenblende vorn, Becherhalter, Wärmeschrank und Papierhalter.

 

All dies ist natürlich Gremo Standard.

 

Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf die quadratischen Felder in der linken Abbildung oder klicken Sie auf die Schaltfläche „Leitfaden starten“


Kransteuerhebels

Standard Kransteuerhebel

Das Bild zeigt den rechten Hebel in Standardausführung. Die Bedienung des Krans erfolgt bequem mit den beiden ergonomisch gestalteten Minihebeln. Die Schaltknöpfe für den Harvesterkopf und die Aptierung sind in bequemer Reichweite angeordnet.

Neben dem rechten Hebel befindet sich der ebenfalls leicht zu erreichende Hebel für das Steuern im Gelände. Der blanke kleine Kipphebel rechts dient für den Gangwechsel des Powershiftgetriebes.


5-Knopf Kransteuerhebel

Das Bild zeigt den linken Hebel in 5-Knopfausführung. Das Programmieren der Knöpfe ist einfach.

Und bewirkt, dass man den Hebel nicht loslassen muss, wenn man den Harvesterkopf steuert oder aptiert.


IQAN Experience

Die IQAN Experience verfügt jetzt über einen größeren und übersichtlicheren Farbbildschirm. Der Zugang zu Informationen und Einstellungen zwischen den einzelnen Menupunkten ist einfach und logisch gestaltet

Die Feinsteuerung der Kranbewegungen ist jetzt noch genauer, und vier Bedienungsleute können leicht ihr eigenes ihrem Arbeitsstil entsprechendes Programm einstellen.

Von hier erfolgt die Einstellung des Förderstroms der Kranpumpe durch Wahl von einer der verschiedenen voreingestellten Förderstrommengen bei unterschiedlichen Drehzahlen. Dies bedeutet, der Fahrer kann den Förderstrom seinem persönlichen Arbeitsstil, dem Wald und den Erfordernissen verschiedener Harvesterköpfe anpassen.


Armaturentafel/Steckdosen

Instrumentpanel

Die Anordnung der Armaturentafel ist so, dass alle Bedienungsknöpfe leicht erreichbar sind. Die Knöpfe sind groß und leicht zu verstehen. Die Bedienung ist somit leicht und schnell.


Steckdosen

In der Armaturentafel befinden auch zwei Steckdosen für 12 bzw. 24 V.


ECC Klimaanlage und Not-Ausknopf

Standardmäßig wird die Maschine mit einer (ECC) Klimaanlage ausgerüstet, die die Temperatur im Fahrerhaus auch an heißen Sommertagen konstant hält.

Der Not-Ausknopf ist in Vorwärts- und Rückwärtsstellung vom Fahrersitz aus leicht zu erreichen.


Wärmeschrank & Getränkehalter

Aufbewahrung

Das Fahrerhaus enthält eine Anzahl von Verwahrungsplätzen, z.B. ein abschließbares Fach im Dachpaneel. Für die Aufwärmen von Speisen steht ein Wärmeschrank zur Verfügung. Zur Einrichtung gehört auch ein Becherhalter.


Ein Halter für Haushaltspapier befindet sich leicht erreichbar im Dach neben der Tür.

All dies ist natürlich Gremo Standard.


Computer

Der Dasa 4 Computer ist für außerordentlich gute Aptierung bekannt. Die Standardversion umfasst Betriebserfassung und Forwarderkommunikation. Anhand der GPS/GIS Daten werden die Karteninformationen für das Objekt eingegeben. Für Durchforstungsarbeiten z.B. werden Unterstützungslinien für die Durchforstungskorridore eingetragen, was das Arbeiten in der Dunkelheit erleichtert. Die Information über Produktion und gefahrene Korridore sind leicht an den Forwarder zu übermitteln.

Die Arbeitsleitung wird per Handy über Produktion mit Koordinaten der abgelegten Stämme informiert.

 

Die Navigation zwischen den einzelnen Menus erfolgt direkt auf dem touchscreen order über die Tastatur.


Information

  • Arbeitsmilieu

    Viele Forstarbeiter haben lange Arbeitstage im Wald ohne Verbindung mit der Außenwelt. Da ist es wichtig, dass das Arbeitsmilieu in unseren Maschinen so gestaltet ist, dass dem Fahrer die Tage nicht so lang erscheinen.

    Das Fahrerhaus ist äußerst ruhig, damit der Fahrer auch bei langen Arbeitszeiten fit bleibt.

    Angenehme Arbeitsbedingungen gewährleistet der ergonomisch gestaltete Arbeitsplatz mit allen Anzeigen und Bedienungselementen in bequemer Reichweite.

  • Steuern

    Für den reinen Fahrbetrieb im Wald oder auf der Straße bestehen zwei Möglichkeiten die Maschine zu steuern. Einmal mit dem Lenkrad, das bei der Forstarbeit weggeklappt wird. Es erleichtert das Steuern auf der Straße oder langen Anfahrtwegen. Das Steuermoment ist hoch, womit die Maschine auch auf schwierigem Geländer schnell zu schwenken ist.

    Der Hebel für das Steuern im Gelände sitzt neben dem rechten Steuerhebel für den Kran.

    Die Maschine ist auch mit einem Tempomat ausgestattet. Damit entlastet man das rechte Bein bei längeren Fahrstrecken.

  • Fahrersitz

    Eines der wichtigsten Dinge im Fahrerhaus ist der Fahrersitz, da sich der Fahrer während seiner Arbeitszeit hier am meisten aufhält.

    Standardmäßig ist der Fahrersitz luftgefedert und elektrisch beheizt. Die Freigabe bzw. Sperrung des Fahrersitzes erfolgt mit einem leichten Druck auf einen Knopf. Standard sind ferner Nackenstütze und Sicherheitsgurt, sodass man sich beim Fahren in schwierigem Geländer nicht entgegenstemmen muss.

    Optionen sind:

    Sitzlehnenverstellung, Belüftung, elektrisch/pneumatisch verstellbare Seiten- bzw. Rückenstützen.

  • Standard Kransteuerhebel

    Das Bild zeigt den rechten Hebel in Standardausführung. Die Bedienung des Krans erfolgt bequem mit den beiden ergonomisch gestalteten Minihebeln. Die Schaltknöpfe für den Harvesterkopf und die Aptierung sind in bequemer Reichweite angeordnet.

    Neben dem rechten Hebel befindet sich der ebenfalls leicht zu erreichende Hebel für das Steuern im Gelände.

    Der blanke kleine Kipphebel rechts dient für den Gangwechsel des Powershiftgetriebes.

  • 5-Knopf Kransteuerhebel

    Das Bild zeigt den linken Hebel in 5-Knopfausführung.

    Das Programmieren der Knöpfe ist einfach

    Und bewirkt, dass man den Hebel nicht loslassen muss, wenn man den Harvesterkopf steuert oder aptiert.

  • Armaturentafel

    Die Anordnung der Armaturentafel ist so, dass alle Bedienungsknöpfe leicht erreichbar sind.

    Die Knöpfe sind groß und leicht zu verstehen. Die Bedienung ist somit leicht und schnell.

    In der Armaturentafel befinden auch zwei Steckdosen für 12 bzw. 24 V.

  • ECC Klimaanlage und Not-Ausknopf

    Standardmäßig wird die Maschine mit einer (ECC) Klimaanlage ausgerüstet, die die Temperatur im Fahrerhaus auch an heißen Sommertagen konstant hält.

    Der Not-Ausknopf ist in Vorwärts- und Rückwärtsstellung vom Fahrersitz aus leicht zu erreichen.

  • Computer

    Der Dasa 4 Computer ist für außerordentlich gute Aptierung bekannt. Die Standardversion umfasst Betriebserfassung und Forwarderkommunikation.

    Anhand der GPS/GIS Daten werden die Karteninformationen für das Objekt eingegeben. Für Durchforstungsarbeiten z.B. werden Unterstützungslinien für die Durchforstungskorridore eingetragen, was das Arbeiten in der Dunkelheit erleichtert.

    Die Information über Produktion und gefahrene Korridore sind leicht an den Forwarder zu übermitteln. Die Arbeitsleitung wird per Handy über Produktion mit Koordinaten der abgelegten Stämme informiert.

    Die Navigation zwischen den einzelnen Menus erfolgt direkt auf dem touchscreen order über die Tastatur.

  • IQAN Experience

    Die IQAN Experience verfügt jetzt über einen größeren und übersichtlicheren Farbbildschirm. Der Zugang zu Informationen und Einstellungen zwischen den einzelnen Menupunkten ist einfach und logisch gestaltet.

    Die Feinsteuerung der Kranbewegungen ist jetzt noch genauer, und vier Bedienungsleute können leicht ihr eigenes ihrem Arbeitsstil entsprechendes Programm einstellen.

    Von hier erfolgt die Einstellung des Förderstroms der Kranpumpe durch Wahl von einer der verschiedenen voreingestellten Förderstrommengen bei unterschiedlichen Drehzahlen. Dies bedeutet, der Fahrer kann den Förderstrom seinem persönlichen Arbeitsstil, dem Wald und den Erfordernissen verschiedener Harvesterköpfe anpassen.

  • Aufbewahrung

    Das Fahrerhaus enthält eine Anzahl von Verwahrungsplätzen, z.B. ein abschließbares Fach im Dachpaneel.

    Ein Halter für Haushaltspapier befindet sich leicht erreichbar im Dach neben der Tür

    All dies ist natürlich Gremo Standard.


Recht für Änderungen in Spezifikation und Ausführung vorbehalten. Die abgebildeten Maschinen können mit Extraausrüstung versehen sein. Alle angegebenen Maße und Werte sind Ca.-Angaben und gelten für eine Standardmaschine.